Bekanntmachung der Verfassunggebenden Versammlung !!!

Sehr verehrte Delegierte der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

schon einige Male wurde verbreitet, die Verfassunggebende Versammlung Deutschland hätte nicht das gesamte Volk über ihr Vorhandensein informiert.

Nunmehr sind Briefe an folgende Stellen gegangen:

Bundesverfassungsgericht, II. Senat in Karlsruhe

Generalsekretär António Guterres, UNO in New York

Bundespräsident Frank Walter Steinmeier

Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble

Präsident Donald J. Trump, Vereinigte Staaten von Amerika

Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin, Russische Föderation

Premier Theresa May, Vereinigten Königreich England

Präsident Emmanuel Macron der Republik Frankreich

Präsident Andrzej Duda, Republik Polen

Präsident Thomas Haldenwang, Verfassungsschutz der Bundesrepublik

Ministerium der Verteidigung der Bundesrepublik

Ministerium für Bildung und Forschung der Bundesrepublik

und an 12 Rundfunkräte als Leitmedien in der Bundesrepublik

hier nachzulesen

Abgesehen von den aktuellen Briefsendungen, sind die diversen Schreiben in den vergangenen Jahren nicht zu vergessen. Des Weiteren arbeitet ddb Netzwerk seit Oktober 2015 und vor allem ddbradio seit Mai 2016, intensiv an der Verbreitung dieser Nachricht. Über 10 Millionen Kontakte konnten hierdurch hergestellt werden. Hinzu kommen über 1.2 Millionen unmittelbar an die Menschen verteilte Schriften, Visitenkarten oder andere Veröffentlichungen.

Es kann also keine Rede davon sein, diese Verfassunggebende Versammlung würde aus eigenem Antrieb Teile des Volkes ausschließen. Im Gegenteil, die Verbreitung wird von sonstigen „so genannten“ Aktiven absichtlich verhindert und der normale Bürger trägt die Botschaft auch nicht genügend weiter.

Die Vollversammlung hat alle Deutschen über IHRE, diese Verfassunggebende Versammlung informiert. Wenn Sie jedoch lieber in der Bundesrepublik bleiben wollen oder von einem Deutschen Reich träumen möchten, dessen Rechtsfolgen und Reparaturzahlungen  sie dann auch, incl. des vollständigen Schuldanerkenntnisses, zu tragen haben oder lieber besetzt spielen möchten, dann ist es deren freie Entscheidung.

Wir haben nicht nur das Deutsche Volk informiert, sondern die ganze Welt.

Die Verfassunggebende Versammlung schafft den Bundesstaat Deutschland. Wir wissen nicht, wer innerhalb der Bundesrepublik tatsächlich „das Deutsche Volk’“ ist. Alle, die sich gemeldet und haben registrieren lassen, sie sind bis dahin „Das Deutsche Volk“. Anders können wir das derzeit nicht bewerten, da alleine – und mindestens – 20 Millionen Menschen innerhalb der Bundesrepublik keine Gebietsrechte an den deutschen Landflächen nachweisen können und somit in der Versammlung nicht als Delegierte registrierbar sind. Ob es noch mehr sind, ist zu klären.

Neben den Betreibern im Netz, weigern sich auch die gesamten Medien, die Verbreitung nach ihren eigenen Rechtsgrundsätzen vorzunehmen. § 11 des Rundfunkstaatsvertrages zeigt eine zweifelsfreie Pflicht zur Verbreitung, aber es wird dennoch nicht umgesetzt.

Die Verfassunggebende Versammlung hat bis Juli 2019 alles in ihren Möglichkeiten stehende getan, dieses Deutsche Volk zusammenzurufen. Wir können dem Vorwurf der Absicht einer Informationsverweigerung gegenüber einem großen Teil des Deutschen Volkes klar widersprechen und widerlegen.

Wir sind Deutschland 276

Wir sind die Verfassunggebende Versammlung Deutschland, die Nationalversammlung aller deutschen Menschen, welche die Nachkommen der Vorfahren aller 26 Völkerrechtssubjekte, den 26 Bundesstaaten sind.

Wir alleine haben die Bodenrechte und das juristische Recht auf unserem Gebiet zu jedem Zeitpunkt ein Staatswesen zu entfernen oder neu zu errichten, wann immer es unsere Absicht ist.

Die Vollversammlung der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland, Juli 2019

Werbeanzeigen

Medien wie in der Ex-DDR – Maaßen kritisiert Berichterstattung

Während die Deutschen im Osten ihre Erfahrungen mit manipulativen Medien haben und dadurch ein gesundes Misstrauen, wegen der Verhältnisse in der DDR, das Muster gut auch erkennen, schläft der Westdeutsche noch immer.

Das Vertrauen in  Zeitungen und Fernsehsender ist gesunken, nicht wenige Menschen sehen in den heutigen Medien kaum einen Unterschied zur DDR, die politische Korrektheit wird nur moderner verpackt. Die Tagesschau und das heute-journal erinnern fast an die „Aktuelle Kamera“, die Berichterstattung, früher vom Blatt heute vom Teleprompter abgelesen, und der „offiziellen Meinung“ laufen konträr, nicht viel besser sind die  Zeitungen, in deren Redaktionsstuben links-grün-orientierte Journalisten sitzen und voller Motivation die politisch gewünschten Berichte liefern.

Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat mit einem Tweet eine Debatte im Netz ausgelöst. Maaßen teilte einen Link zu einem Artikel der „Neuen Zürcher Zeitung“ mit der Überschrift: „In deutschen Städten sieht die Mehrheitsgesellschaft ihrem Ende entgegen“. Darin heißt es weiter: „Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund nur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar.“ Maaßen schrieb dazu: „Für mich ist die NZZ so etwas wie ,Westfernsehen‘.“ Dafür erntete Maaßen viel Kritik.(…)

In deutschen Städten sieht die Mehrheitsgesellschaft ihrem Ende entgegen

NZZ vom 9.07.2019

Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund nur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar. Das betrifft Westdeutschland stärker als den Osten und eher Städte als das Land.

Bereits in den 1980er Jahren propagierten die Grünen «Multikulti», also eine multikulturelle Gesellschaft. Damals standen vielen bürgerlichen Wählern bei dem Gedanken die Haare zu Berge, obwohl Multikulti längst begonnen hatte. Diese Realität hat sich in den vergangenen Jahrzehnten akzentuiert. Der Begriff ist allerdings aus der Mode gekommen. Heutzutage spricht man von Vielfalt und bunter Gesellschaft. In deutschen Grossstädten geht inzwischen die Mehrheitsgesellschaft ihrem Ende entgegen – das bedeutet, dass Deutsche ohne Migrationshintergrund (nach Definition des Statistischen Bundesamts) nicht mehr die absolute Mehrheit (>50%) sind, sondern neben Deutschen mit Migrationshintergrund und Ausländern lediglich noch die grösste Gruppe darstellen.(…)

Frankfurt ist Vorreiter

In Frankfurt am Main gibt es die Mehrheitsgesellschaft bereits nicht mehr. Dasselbe gelte für kleinere Städte wie Offenbach (nur noch 37% Deutsche ohne Migrationshintergrund), Heilbronn, Sindelfingen und Pforzheim, erklärt der Migrationsexperte Jens Schneider, der an der Universität Osnabrück forscht. In zahlreichen anderen deutschen Städten werde bald das Gleiche passieren. Anfang 2018 lebten in Frankfurt laut dem statistischen Jahrbuch der Stadt 46,9% Deutsche ohne Migrationshintergrund. Deutsche mit Migrationshintergrund kamen auf 23,6% und Ausländer auf 29,5%, zusammen also 53,1%. Der Anteil der Deutschen ohne Migrationshintergrund ist in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Die Schwelle von 50% wurde erstmals im Jahr 2015 mit 48,8% unterschritten. Schneider wehrt sich allerdings dagegen, Deutsche mit Migrationshintergrund und Ausländer quasi in einen Topf zu werfen, und plädiert wie viele seiner Kollegen dafür, die Kategorien zu überarbeiten. Der Begriff Mehrheitsgesellschaft transportiere ein falsches Bild, schliesslich seien rund zwei Drittel aller Kinder von Deutschen mit Migrationshintergrund (inklusive Kindern von Ausländern) in Deutschland geboren. Sie seien damit Deutsche und hätten oft eine berufliche Karriere vor sich, die sehr viel besser sei als etwa diejenige ihrer Eltern.hier gehts zur Statistik diverser, noch deutscher Städte

In Frankfurt stellen Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund bereits die Mehrheit der Einwohner. (Bild: Ralph Peters / Imago)

In Frankfurt stellen Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund bereits die Mehrheit der Einwohner. (Bild: Ralph Peters / Imago)

Quellen :

NZZ, Welt, Politikstube Autor ddbnews-redaktionVeröffentlicht am 10. Juli 2019Kategorien Betrugsladen BRD, BRD Grundgesetz und Wahlen von Parteien, BRD Zensur, Brief an den „Verfassungsschutz“, Die BRD ist Feind der Deutschen, Die Macht liegt immer beim Volk, Flüchtlinge, Gesinnungsdiktatur, Globalisierung, Grüne Ideologien, Hate Speech Presse, Indoktrination, Linksgüne Ideologie, Lügenpresse, Lügenpresse halt die Fresse!, Maaßen, manipuliertes Volk, Matrix, Mediale Verblödung, Meinungsdiktatur, Meinungsfaschisten

Beitrags-Navigation

Zurück Vorheriger Beitrag: Gmuender Tagespost vom 08.07.2019 veröffentlicht Bekanntmachung der VV und nimmt es nach kurzer Zeit vom Netz!Weiter Nächster Beitrag: Brief der Verfassunggebenden Versammlung an die Bergedorfer Zeitung

Jeder gegen Jeden Zusammenfassung der deutschen Geschichte

Quellen :

NZZ, Welt, Politikstube

“Es geht ums nackte Überleben!”

Arsenal Injustitia

Börsenlegende warnt vor Mega-Crash

Der nächste Crash wird episch, warnt Jim Rogers.

Für Rogers stehen sämtliche Crash-Ampeln bereits auf Rot!

Die 2020er-Jahre werden hart, sehr hart sogar. Daran lässt Jim Rogers keinen Zweifel. Im Gegenteil, der US-Starinvestor ist sich sicher: Anlegern steht eines der schwersten Jahrzehnte aller Zeiten bevor. Ein Jahrzehnt, das die Weltwirtschaft in eine gewaltige Katastrophe stürzen wird – und die Börsen in ein tiefes, schwarzes Loch!

Die Finanzkrise 2008 sei nur ein laues Lüftchen gewesen im Vergleich zu dem Sturm, der sich aktuell an den Märkten zusammenbraut. Die Prognose der Börsenlegende ist so düster wie eindeutig: „Uns droht der schlimmste Crash aller Zeiten.“

Uns droht der schlimmste Crash aller Zeiten.“ Künftig werde es für Anleger nur noch um eines gehen: „Ums nackte Überleben!“

Rogers kann 50 Jahre Börsenerfahrung vorweisen

Wer ist dieser Mann, der für die Zukunft so schwarz sieht? Einer der handelsüblichen Crash-Propheten, die mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 740 weitere Wörter

Hilferuf aus NRW

ddbnews.wordpress.com

 Eigentumswohnungen werden überfallartig geräumt :

Hilferuf aus NRW – Das Recht müssen wir wieder herstellen

Am 25.06.2019 veröffentlicht

Die Enteignungswellen werden sich noch verschlimmern…. kommt in eure VV …. die BRD Verwaltung begeht nur noch Verbrechen zb Richter unterschreiben nicht mehr…. sie wissen warum…. wir müssen selbst für Recht sorgen … der Weg ist die VV und völlig legal !!! Korrespondenzen der Verfassunggebenden Versammlung Deutschland an Putin, Trump, England, Frankreich, Verfassungsschutz der BRD Verwaltung, UN, Steinmeyer, Schäuble und dem BVG….

Ursprünglichen Post anzeigen

Katastrophaler Skandal – Armenspeisung in einem der reichsten Länder der Welt!

ddbnews.wordpress.com

Vorhaben und Ziele der Verfassunggebenden Versammlung

zum Beispiel:

Soziale Strukturen, Arbeit

– Die sofortige Änderung der Sozialstrukturen, welche die Zahlung eines „Lebensgeldes“ in der ersten Stufe mit 2.000,00 Euro im Monat alle Bürger betrifft, die weniger als den vorgenannten Betrag an Rente, Sozialleistungen, Hartz 4 oder vergleichbaren Zahlungen einer Verwaltung erhalten. Hartz 4 wird späterhin verboten und durch das neue Geldsystem, welches dann für alle Bürger gilt, ersetzt.

mehr

Gemeinsam und mit dem starken Willen nach Veränderung lassen sich viele Ziele verwirklichen!

Bild anklicken:

https://ddbnews.files.wordpress.com/2019/06/ihre-zustimmung.png

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Ursprünglichen Post anzeigen

Wer sind denn die wirklichen Feinde der Demokratie ?

ddbnews.wordpress.com

Nicht nur Tauber, nun auch Seehofer wollen Menschen, die ihrem Meinungsspektrum nicht entsprechen, die Grundrechte entziehen. Ist das tatsächlich Demokratie, was ist überhaupt Demokratie:

Demokratie (von altgriechischδημοκρατία‚Herrschaft des Staatsvolkes‘; von δῆμοςdēmosStaatsvolk“ und altgriechischκρατόςkratós „Gewalt“, „Macht“, „Herrschaft“) bezeichnet heute Herrschaftsformen, politische Ordnungen oder politische Systeme, in denen Macht und Regierung vom Volk ausgehen (Volksherrschaften) mehr

Wenn also ein Teil des Volkes, welches als Souverän die Macht ausübt, nicht der Meinung der VolksVERTRETER entspricht, werden sie als Demokratiefeinde betrachtet und man will ihnen die Grundrechte entziehen. Das nennen diese Politikdarsteller im BRD Betrugssystem demokratisch und stellen sich damit augenscheinlich und für alle lesbar selbst als Feinde der Demokratie dar.

Bildergebnis für Bilder von Seehofer

Video Seehofer will Grundrechte entziehen

Grundrechteentzug für Asylkritiker

Taubers totalitärer Traum

Tauber will Asylkritikern Grundrechte entziehen

Man lese auch die Kommentare unter den Tauber Beiträgen !

So klein isser….

Bildergebnis für Bilder von CDU Tauber

Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 6 weitere Wörter

Standesämter beginnen mit der Ungültigmachung der Geburtenregister!

die Geschichten einer Kraeutermume...

Verbrannte Erde, damit keiner dem EU-Superstaat entkommen und die BRD-Lüge nicht platzen kann!

Wichtiger Hinweis! Die Städte haben begonnen und dies schon seit einiger Zeit, die Geburtenbücher systematisch zu entwerten, d.h., es werden Striche von rechts oben nach links unten gezogen, danach vernichten sie sie.

Das ganze ohne Fragen und Remonstration im Auftrag der BRD-Verwaltung/Sekte. Damit soll/wird verhindert, daß man sich selbst als Lebendgeburt nachweisen, ergo einen Realakt auslösen kann. Wer nach diesen Auszügen fragt, wird sofort per Dekret zum Reichsbürger abgestempelt!

Knabe und Mädchen vs. männlich und weiblich.

Macht euch darüber Gedanken und handelt entsprechend!

Quelle : FB

Lothar Maria Boos

Hier mal ein paar Kommentare :

Ich habe eine Nachfrage bis 1898 bekommen! Halt dich fest! Ein ganz normaler Maschinenausdruck! Und jetzt kommts! Für 10,€ !!!! Achtung!!! Noch nicht mal mit Stempel!

——————————————————————————————————————-

Das ist leider genau der falsche Auszug…..eine Veränderung/Fälschung!

—————————————————————————————————————–

Du sagst, wir sollen entsprechend…

Ursprünglichen Post anzeigen 108 weitere Wörter